Kontostand entscheidet über Einzug in US-Kongress

Dass im politischen System der Vereinigten Staaten viel durch Geldgeber entscheidet wird, weiß man ja schon. Aber nun Repräsentatenhaus_USAfand eine Studie des amerikansichen „Center for Responsive Politics“ heraus, dass jeder zweite Abgeordnete des US Kongresses Millionär ist. Welche anderen finanziellen Voraussetzungen noch den „Kampf“ um einen Abgeordnetenplatz entscheiden hier. _HuffPo

Kommentare wie „our politics has become our crutch […] democratic principals run amok in this republic“ oder „if your not a millionaire in America, your lazy“ sowie „we need to flush the toilet of both parties and get new blood in our nations top offices“ zeigt eine interessante Disskusion auf opensecrets.org

One_US_dollar_1917

Etwas über den reichsten Abgeordneten, den Republikaner Darrell Issa, und warum Gesetze in diesem Geschäft nicht gelten: FAZ.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s